Augenlidstraffung

Chirurgische kosmetische Eingriffe im Gesicht helfen Ihnen, Ihr Selbstvertrauen wieder zu gewinnen und Anzeichen frühzeitiger Hautalterung zu korrigieren.

Patienten, die bereits vorher eine, sich als erfolglos erwiesene, Augenlidoperation hatten, sollten nicht verzweifeln. Korrekturen können immer wieder durchgeführt werden, um ein optimaleres Ergebnis zu erlangen.

 

Bin ich ein guter Kandidat für eine Augenlidstraffung?

Wie bei allen kosmetischen Operationen ist es wichtig, dass man gesund ist und realistische Erwartungen hat. Bei der Augenlidstraffung werden das Fettgewebe und / oder die Tränensäcke am Ober- und Unterlid entfernt, wodurch dem Gesicht ein jüngeres, frisches aussehen verliehen wird.

Bei einem Informationsgespräch mit dem plastischen Chirurgen kann ermittelt werden, ob in dem Zusammenhang eine Anhebung der Augenbrauen, eine Straffung der Stirnpartie und / oder die Entfernung der Augenfalten empfohlen wird.

 

 

Eine Entscheidung treffen

Es ist sehr wichtig zu unterscheiden, ob der Eingriff funktionell oder kosmetisch ist. Den Anweisungen des Arztes vor, sowie nach der Operation Folge zu leisten ist ein wichtiger Schritt für ein optimales Ergebnis.

In der Voruntersuchung werden Fragen zu Ihrem Sehvermögen, trockenen Augen, Kontaktlinsen und natürlich zu Ihren Wünschen besprochen. Des Weiteren werden allgemeine Risikofaktoren, wie chronische Erkrankungen, Allergien, familiäre Erkrankungen und ähnliches besprochen

Ebenso wichtig sind Faktoren wie Alter, Hautbeschaffenheit, ethnischer Hintergrund und was Sie selbst von dem Eingriff erwarten.  Um ein optimales Ergebnis zu erzielen ist es wichtig, dass ein ehrlicher Informationsaustausch erfolgt.

 

 

Der Eingriff

Der plastische Chirurg wird zuerst die natürlichen Linien und Falten auf dem oberen Augenlid bestimmen, um die Spuren des Eingriffs so gering wie möglich zu halten. Nach dem Schnitt werden Fettablagerungen, überschüssige Muskeln und erschlaffte Haut entfernt. Um die Narbenbildung zu minimieren wird die Wunde mit sehr feinen Nähten verschlossen. Am unteren Augenlid erfolgt die Schnittführung an der Basis der Wimpern, um diese später optimal zu verbergen. Ebenso wie am oberen Lid werden Fettablagerungen, überschüssige Muskeln und erschlaffte Haut entfernt und mit feinen Stichen vernäht. Sollen nur Fettablagerungen entfernt werden, so kann der Schnitt an der Innenseite des unteren Augenlids vorgenommen werden.

Die Operation dauert unter normalen Umständen ein oder zwei Stunden.


vorhandenes Fettgewebe wird zusammen mit überschüssiger Haut entfernt

die Patientin, gezeigt vor dem Eingriff, mit schlaffem Oberlid und Tränensäcken unter den Augen

den natürlichen Konturlinien angepasste Schnitte ermöglichen den Zugang zum Fettgewebe unter der Haut

feine Nähte verschließen die Schnitte zu feinen Narben

die Patientin nach dem Eingriff mit freiem Oberlid und glatter Haut unter den Augen

Nachbehandlung

 Nach der Operation wird Salbe aufgetragen und mit kalten Kompressen gegen Schwellung vorgebeugt. Sollte es zu einem trockenen Auge kommen, so können Augentropfen verabreicht werden. Trotzdem werden leichte Schwellungen und Blutergüsse auftreten.  Die Heilung kann durch weiteres Kühlen und eine Aufrechthaltung des Kopfes positiv unterstützt werden.

 

Es kann für ca. 1 Woche zu tränenden Augen und einem stechendem Gefühl kommen. Das Auge kann vorsichtig gereinigt werden und empfohlene Augentropfen und –salbe können verwendet werden.

Ihr Chirurg wird Sie über zulässige körperliche Aktivitäten und den Einfluss durch und auf die Umwelt informieren.
Die Fäden werden nach 4-5 Tagen entfernt.

 Lassen Sie uns anfangen! Stellen Sie ganz bequem Ihre Fragen. Wir sind bereit, sie zu beantworten.