Kinnimplantat

Das Einsetzen eines Kinnimplantates ist ein plastisch-chirurgischer Eingriff, um Form oder Größe und Konturen des Kinns stärker hervorzuheben.

Kinnimplantate werden bei unproportioniertem Aussehen des Gesichts eingesetzt.
Dies kann ein Doppelkinn, ein zu kleines oder zu schwach ausgebildetes Kinn sein.
Eine vorübergehende Alternative für geringe Probleme wäre eine Fettübertragung.

Die Platzierung eines Kinnimplantates ist sehr einfach und wird in einer ambulanten Operation durchgeführt.
Durch diese Operation werden die Kinnkonturen dauerhaft besser dargestellt.

Wird die Kinnvergrößerung mit einem Implantat von außen durchgeführt, so entsteht eine Narbe unterhalb des Kinns, welche im Kinnschatten liegt und in der Regel kaum sichtbar ist.

Der Eingriff kann mit anderen Gesichtsbehandlungen sehr gut kombiniert werden.
Ein gutes Beispiel ist die Nasenkorrektur oder in fortgeschrittenem Alter ein Halslifting oder ein Voll-Facelifting.
Dieses wird Ihr Aussehen zu Ihrem Vorteil verändern.