Zahnaufhellung (Whitening)

Zahnaufhellung – Was ist das?

Zahnaufhellung ist ein Verfahren, welches die Zähne aufhellt, sowie Flecken und Verfärbungen entfernt. Das Aufhellen gehört zu den beliebtesten kosmetischen Zahnbehandlungen, da es das Aussehen Ihrer Zähne zu wesentlich geringeren Kosten und Unannehmlichkeiten als andere Techniken verbessern kann.

Jeden Tag bildet sich auf den Zähnen eine dünne Schicht, welche Flecken aufnimmt. Auch die äußere Schicht eines jeden Zahns, der so genannte Zahnschmelz, enthält Poren, welche Flecken enthalten können.Eine Zahnaufhellung muss regelmäßig wiederholt werden, wenn Sie die hellere Farbe beibehalten möchten. Eine Zahnaufhellung funktioniert nicht auf Kronen und Veneers (Verblendschalen).Die häufigsten Gründe für verfärbte Zähne sind Alterung, Tabak, Tee und Kaffee.

Eine Zahnaufhellung ist am effektivsten auf Oberflächenflecken, welche durch Alter oder Nahrungsmittel verursacht werden.

Es gibt zwei Haupttypen von Aufhellungsverfahren – das Vital Whitening und das Non-Vital Whitening.

Non-Vital Whitening (nicht vitales Bleichen)

Wenn das Aufhellen an einem Zahn durchgeführt wird, der eine Wurzelbehandlung hatte und keinen lebenden Nerv mehr hat, wird der Prozess als nicht vitales Bleichen bezeichnet. Dieses Verfahren verbessert möglicherweise nicht das Aussehen eines Zahnes, der eine Wurzelkanalbehandlung hatte. Wenn dies der Fall ist, verwenden wir ein anderes Verfahren, welches den Zahn von innen weiß macht. Wir werden ein Aufhellungsmittel in den Zahn legen und eine temporäre Füllung platzieren. Dieses kann einmal durchgeführt werden oder auch wiederholt werden bis der Zahn den gewünschten Farbton erreicht.

Vital Whitening (vitales Bleichen)

Vitales Bleichen bedeutet, dass das Verfahren an Zähnen mit lebenden Nerven durchgeführt wird.

Die häufigste Art der Zahnaufhellung besteht darin, eine gelartige Aufhellungslösung, üblicherweise Wasserstoff- oder Carbamidperoxide, in ein Mundstück zu geben, welches für eine bestimmt Zeit über die Zähne gelegt wird. Dies kann von einer Stunde bis zu einer Nacht sein.

Wenn die Untersuchung abgeschlossen ist, werden wir Ihre Zähne putzen und dann mit dem Bleichvorgang beginnen.

Eine Zahnaufhellung kann in der Zahnarztpraxis oder auch zu Hause erfolgen.

Die Behandlung in der Praxis hat den Vorteil, dass der Zahnarzt den Prozess und den Fortschritt genauer überwachen kann.  Sie dauert in der Regel 30 bis 90 min und kann bis zu 3 Termine erfordern. Die Anzahl hängt von der Art der Verfärbung ab und wie weiß die Zähne im Anschluss aussehen sollen.

Für eine Behandlung zu Hause werden wir Abdrücke des Gebisses nehmen und ein oder zwei Mundstücke (abhängig davon, ob Sie obere und/oder untere Zähne bleichen lassen möchten) herstellen, die zu Ihrem Gebiss passen. Es ist wichtig, dass das Mundstück gut sitzt, damit das Gel in Kontakt mit den Zähnen bleibt und das Zahnfleisch nicht gereizt wird. Zu Hause füllen Sie jedes Mundstück mit dem Bleaching Gel (Aufhellungsgel), welches Sie von Ihrem Zahnarzt erhalten. Das Mundstück bleibt jeden Tag für mehrere Stunden auf Ihren Zähnen.
Viele Menschen erreichen ihr Ziel nach ein oder zwei Wochen. Manchmal ist das Tragen des Mundstückes von bis zu 4 Wochen oder sogar länger erforderlich.

 Einige Tage nach der Behandlung in der Praxis wollen wir das Zahnfleisch überprüfen, weswegen ein weiterer Termin erforderlich ist. Auch nach der Behandlung zu Hause überprüfen wir, normalerweise nach einer Woche, ob der Prozess ordnungsgemäß durchgeführt wurde und die Wirkung einsetzte.

Zahnaufhellung ist keine dauerhafte Lösung. Es werde erneute Zahnverfärbungen auftreten. Vor allem bei Menschen, die ihre Zähne einer starken Verfärbung aussetzen (Nikotin, Koffein, Lebensmittel) kann die weiße Farbe schnell wieder verschwinden, manchmal schon nach einem Monat. Bei Vermeidung dieser Faktoren kann das es bis zu 12 Monaten dauern, bevor eine erneute Aufhellung notwendig ist.

Auch das erneute Aufhellen kann in der Praxis oder zu Hause erfolgen. Wenn Sie noch ausreichend Aufhellungsgel haben, können Sie so oft aufhellen, wie sie möchten. Sie sollten Ihre Behandlung allerdings mit uns besprechen.

Lassen Sie uns anfangen! Stellen Sie ganz bequem Ihre Fragen. Wir sind bereit, sie zu beantworten.